Geisternetze

Diese Geisternetze sind bei Sturm angespült worden. Zum Glück möchte man sagen. Allein an der polnischen Küste wurden in den Jahren 2016 und 2017 rund 270  Tonnen verlorene Netze durch spezielle Netzharken geborgen. Im „Marelitt Baltic-Projekt“ untersuchen Forschungsinstitute und Umweltverbände, unter Mithilfe von Fischereigemeinden aus Schweden, Estland, Polen und Deutschland, wie die Kunststoffnetze aus dem Meer geborgen und recycelt werden können. Der WWF beteiligt sich seit 2015 an diesem Projekt. Beim recycling der Netze ist es schwierig eine ökonomisch vertretbare Methode zu entwickeln. Eine Alternative hat sich durch Erhitzen und Verdampfen bei über 1000 Grad Celsius ergeben. Bei diesen hohen Temperaturen werden die organischen Moleküle vollständig aufgespalten und giftige Emissionen vermieden. Gibt man während der Reaktion Wasser hinzu entsteht ein Gas, das zur Herstellung von Wasserstoff für Brennstoffzellen genutzt werden kann. 

Quellen: 

2 replies to “Geisternetze

Gib einen Kommentar ein ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star