Segelschiff „No.5 Elbe“ gesunken

Gestern sank der Lotsenschoner „No 5 Elbe“ nach einer Kollision mit einem Containerschiff auf Höhe Stadersand. Von den 43 Passagieren wurden fünf Menschen verletzt, eine Frau davon schwer. Alle Personen wurden von der Stader Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Das historische Schiff sank im Mündungsbereich der Schwinge in die Elbe. 

Der 37 Meter lange Gaffelschoner ist das letzte seetüchtige Hamburger Schiff in traditioneller Holzbauweise. Liegeplatz war der Sandtorhafen zwischen Elbphilharmonie und den Magellan-Terrassen. Das Segelschiff wurde seit 2004 für Veranstaltungen und für Ausflugsfahrten genutzt. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten im dänischen Hvide Sande (es wurden u.a. Außenplanken und der Achtersteven erneuert) kehrte der Lotsenschoner erst im Mai in seinen Heimathafen zurück. 

Alle Bilder sind vom Sonntag den 9. Juni 2019 und zeigen Mitarbeiter der Feuerwehr, DLRG und Tauchspezialisten bei den Sicherungsarbeiten des havarierten Segelschiffes.

9 replies to “Segelschiff „No.5 Elbe“ gesunken

Gib einen Kommentar ein ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star